Träger

Träger des Museums für bäuerliche Arbeitsgeräte ist der Bezirk Oberfranken. Zu den Aufgaben des Bezirks zählt der Einsatz für die Erhaltung , Erforschung, Pflege, Vermittlung, Verbreitung und Entwicklung des oberfränkischen Kulturgutes. Durch Zuschüsse und durch die Arbeit des Sachgebiets "Kultur- und Heimatpflege" trägt er zur Stärkung der regionalen Identität bei.

Die Arbeit der Kultur- und Heimatpflege konzentriert sich auf die oberfränkische Geschichte und ihre Zeugnisse - die Bau- und Bodendenkmäler - , auf die Museen und Sammlungen, die Musik und den Tanz, die Tracht, das Laienschauspiel und die Mundart, ohne weitere Ausdrucksformen kulturellen Schaffens der Region auszuschließen.

Die Kultur- und Heimatpflege berät kulturell interessierte Personen und begleitet die Arbeit von Vereinen und Einrichtungen des Kulturlebens. Die Beratung erfolgt in Form von persönlichen Gesprächen, Vorträgen, Seminaren und Workshops. Die Präsenz der fachkompetenten Berater in der Region und die Verzahnung verschiedener Kultursparten ermöglichen eine wirkungsvolle Förderung von Aktivitäten.

Im Bereich der Museen z. B. erstreckt sich die Kulturarbeit des Bezirks Oberfranken zum einen auf die Trägerschaft des Museums für bäuerliche Arbeitsgeräte. Zum anderen ist der Bezirk Oberfranken im Rahmen von Zweckvereinbarungen und Zweckverbänden am Unterhalt und Betrieb folgender Museen beteiligt.

 

 

© 2009 Bezirk Oberfranken